AKTUELLES

Festakt zur Einweihung der Otto-Klenert-Schule

Festakt zur Einweihung der Otto-Klenert-Schule

Mit einem feierlichen Festakt wurde am Donnerstag, dem 20.Juli die Einweihung des neu sanierten Gebäudes der Otto-Klenert-Schule begangen.

Die geladenen Gäste waren in die Aula der neuen Otto-Klenert-Schule gekommen und wurden von den Schülersprecherinnen und Moderatorinnen Victoria Geibl und Sara Stahl durch ein buntes Abendprogramm geführt. 
Bauherr und Bürgermeister Timo Frey und Konrektor Felix Gaida hatten zu diesem Festakt geladen. In seiner Rede blickte Herr Frey nur ganz kurz auf die zurückliegenden Planungen, Diskussionen und Verzögerungen und richtete den Blick in die Zukunft „man könnte sich auch einfach freuen und nach vorne blicken und stolz sein auf das, was wir geschafft haben“. 

Zu den weiteren Festrednern gehörten 
  • der Ursprungsarchitekt Herr Ostertag, der die Ausschreibung zum Bau des Gebäudes im Jahr 1960 gewonnen hat und u.a. an das historische Datum des 20. Juli 1944 und Stauffenberg erinnerte

  • Ingenieur Herr Kruck, der mit der Sanierung beauftragt war und Herrn Gaida einen Scheck mit 3000 Euro übergab, von dem die Fachschaft Technik einen 3D Drucker anschaffen wird

  • Landtagsabgeordneter Herr Lasotta, der es sich nicht nehme ließ, trotz seines Hochzeitstages zu kommen und die Realschule als „Rückgrat der Gesellschaft“ hervorhob

  • Schulamtsdirektor Herr Seibold, der in einem gereimten Mehrzeiler die Stadt für ihre richtig gesetzten Schwerpunkte lobte

  • und Konrektor Herr Gaida, der deutlich hervorhob, dass im Mittelpunkt die Schülerinnen und Schüler stehen, für die dieses Gebäude gebaut und saniert wurde, der Raum den Rahmen gibt, Erziehung und Lernen durch Beziehung stattfindet.

Umrahmt wurden die Festreden von einem bunten und stimmungsvollen Programm. Hierzu sangen die Klassen 5-7 unter der Leitung von Csilla Engmann und Lena Ewert, Xenia Bidigon, das Duett Chantal Noller und Ewa Wytklo und die Schulband die „No-Names“ unter der Leitung von Frau Jooß. Ebenso gab es eine kurzweilige Theatereinlage der 9a, in der die Schulzeit aus „Omas Zeiten“ verglichen wurde mit der Schule heutzutage. Eine sportliche Einlage gab es von Carina Müller, Isabell Fischer und Kevin Schneider, die mit ihren Rollschuhen die Bühne zum Tanzen brachten. In dem Gedicht „375 Schultage“ stellten Schülerinnen der 10c dar, was neben dem eigentlichen Schulalltag noch so alles während der Sanierung passiert ist.

Nach dem sehr gelungenen zweistündigen Programm klang der stimmungsvolle Abend mit einem leckeren Imbiss aus und die Gäste unterhielten sich noch lange am und im neuen Gebäude bei gekühlten und erfrischenden Getränken.

 


Kontaktadresse

Otto-Klenert-Schule Bad Friedrichshall

Realschule & Werkrealschule

Rathausplatz 7

74177 Bad Friedrichshall

Telefon: 07136 / 832-558 

oder                   832-500 

Fax: 07136 / 832-555

E-Mail: schulverbund@schule.friedrichshall.de

Letzte Meldung

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33